19. Mai 2008 / Ehe, Familie, Lebensgemeinschaft
Unterhaltsaufwendungen an volljährige Kinder steuerlich abziehbar

BFH, 18.05.2006, AZ: III R 26/05

Unterhaltsaufwendungen, die an unterhaltsberechtigte Personen nach § 1601 BGB geleistet werden, können bei Vorliegen der übrigen Voraussetzungen als außergewöhnliche Belastungen nach § 33 a I 1 EStG abgezogen werden. Es genügt, dass der Unterhaltsempfänger dem Grunde nach gesetzlich unterhaltsberechtigt ist, nicht erforderlich ist, dass eine konkrete Unterhaltsberechtigung besteht. Soweit ab 2007 der Kinderfreibetrag nur noch für Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres gewährt werden wird, können daher Unterhaltszahlungen für ein in Ausbildung befindliches Kind, das älter als 25 ist, als außergewöhnliche Belastungen nach § 33 a EStG geltend gemacht werden.

Autor: Martina Kurtz

Jetzt anfragen

Ihre Anfrage

Ihre Nachricht

Anrede

Vor- und Nachname

Unternehmen/Organisation

Telefon

E-Mail-Adresse

Straße

PLZ und Ort

Ihre Anfrage ist unverbindlich und anwaltskostenfrei. Wir teilen Ihnen kurzfristig mit, wie wir Sie im Hinblick auf ihre Anfrage unterstützen können. Erst durch ihre anschließende Bestätigung kommt ein Mandatsverhältnis zustande.

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an wismar@simoneit-skodda.de widerrufen.

Martina Kurtz

Martina Kurtz
Fachanwältin für Familienrecht

SIMONEIT & SKODDA
Rechtsanwälte
Fachanwälte

03841 / 7600-0
wismar@simoneit-skodda.de
Dankwartstraße 22
23966 Wismar
Kontakt